Hikari & Keiko

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hikari & Keiko

Beitrag von Rektorin Reina Toriumi am Di Sep 06, 2016 11:37 am



Dies ist nur ein kleiner Teil des großen Zimmers, das sogar in weitere Räume geteilt ist.
Der Raum, der auf dem Bild gezeigt wird, ist das Schlafzimmer, das besonders dunkel gehalten ist. Die Rektorin meinte, die Schüler hätten dann einen gesünderen und besseren Schlaf, wenn so wenig Lichtquellen wie möglich vorhanden sind.
Insgesamgt gibt es zwei getrennte Schlafzimmer, einen Wohnraum und ein Badezimmer.

Der Wohnraum
Spoiler:

Das Bad mit Dusche, Badewanne, Waschbecken und Toilette auch ein Teil des Zimmers:
Spoiler:
avatar
Rektorin Reina Toriumi
Admin

Anzahl der Beiträge : 70
Punkte : 170
Anmeldedatum : 30.04.16

Benutzerprofil anzeigen http://lacrima.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: Hikari & Keiko

Beitrag von Keiko Kimura am Di Sep 06, 2016 12:49 pm

Einstiegspost

Das Mädchen hat sich soweit informiert und ihre Sachen auf ihr Zimmer gebracht. Ihre Hände waren ziemlich voll mit Listen und Lehrplänen, Aktivitäten und Regeln, Hausordnungen und Zeitplänen. Jedoch wurde alles in einem sagen wir Mal ganz eigenem System von Keiko geordnet.
Bei der Gelegenheit konnte sie die Rektorin höchst persönlich antreffen, diese hatte eine ganz eigene Ausstrahlung und Wirkung auf das Mädchen. Sie strahlte Autorität aus aber auch Herzlichkeit , Strenge aber Güte , Schönheit und Anmut, irgendwie schien die Frau das alles in sich zu vereinen und perfekt auszubalancieren. Jedenfalls erfuhr Keiko, dass für heute nichts mehr anstünde. Sofort probierte das Mädchen ihre Uniform an und fragte ihr Spiegelbild im Rat. Das Mädchen drehte sich links und recht und begutachtete sich selber. Zufrieden lächelte Keiko, welche an ihrer Schleife in der Brustgegend herum-zupfte und beschloss prompt neugierig, wie sie war die Gegen zu erkunden.

Also schritt sie los. Immer noch in ihrem Zimmer öffnete sie spannungsgeladen einige Türen, ihr Schlafzimmer, kannte sie ja schon, das wenige Licht störte die Brünette zwar etwas aber sie fand sich damit ab. Natürlich wurde sofort das Salz ausgepackt und in jede Ecke des Zimmers gestreut um böse Geister fernzuhalten.

Keiko musste feststellen, dass es noch ein weites Zimmer gab identisch mit ihrem „Also bekomme ich eine Mitbewohnerin wie aufregten wie sie wohl aussehen wird und wie sie wohl sein wird, hoffentlich ist sie nett und aufgeschlossen“, dachte sich Keiko und schloss die Tür sofort wieder hinter sich. Dann entdeckte sie den Wohnraum, welcher ihr sehr zusagte, Das Mädchen strahlte und begab sich sofort zum Fenster um dieses zu öffnen und Frischluft reinzulassen. Dabei ließ es sich das Mädchen natürlich nicht nehmen nach Draußen zu schauen. Eine warme Brise kam ihr entgegen, es war immer noch schwül und recht erdrückend. Keiko schwitze etwas und fuhr mit dem Handrücken über ihre Stirn.

Dann entdeckte die Brünette das Bad, ihre Augen weiteten sich, denn sie hatte schon mit einem Gemeinschaftsbad gerechnet aber so war es ihr sehr viel lieber. Aufgeregt rannte Keiko zu der Badewanne und riss den Vorhang auf um rein zu gucken. Sie strich mit der Fingerkuppe über das weiße – es fühlte sich für sie so an wie Porzellan – und schaute wie ein Detektiv, anschließend pustete sie etwas von ihrem Finger, welcher gerade noch im Einsatz war weg. „Berichte wir konnten kein einziges Staubkorn entdecken“, meinte sie mit einer verstellten Stimme zu sich selber.
Dann nahm das Mädchen einen Regenschirm mit, den sie als Sonnenschirm nutzen wollte und etwas Salz und entschied sich ihre Erkundungstour auszuweiten.


tbc: Eingangshalle

_________________
avatar
Keiko Kimura

Anzahl der Beiträge : 14
Punkte : 15
Anmeldedatum : 31.08.16
Alter : 20
Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten