Legenden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Legenden

Beitrag von Rektorin Reina Toriumi am Di Sep 13, 2016 11:52 pm

Hier werdet ihr von Legenden über die drei Welten lesen können, von denen ihr im Unterricht hören oder in der Bibliothek lesen könnt. Diese Legenden werden Hand in Hand mit den Events gehen.
avatar
Rektorin Reina Toriumi
Admin

Anzahl der Beiträge : 70
Punkte : 170
Anmeldedatum : 30.04.16

Benutzerprofil anzeigen http://lacrima.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Re: Legenden

Beitrag von Rektorin Reina Toriumi am Mi Sep 14, 2016 12:26 am


Der Anfang

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

In einer Zeit der Kriege, der unerbitterten Schlachten und des Machthungers wurde ein Mann im Himmel geboren. Er wuchs zu einem berüchtigten Engel heran. Als Mächtigster von allen gab es keine Schlacht, die er verlor und es existierte niemand, der nicht von ihm wusste und der ihn nicht fürchtete. Sogar von den Dämonen, den Meistern der Kriegskunst, wurde er gefürchtet.
Viele hatten von ihm gehört, doch niemand kannte seinen Namen.
Niemand erkannte die Bürde auf seinen Schultern, die Einsamkeit, die der Preis seiner Macht war und er sehnte sich nach einem Ort, an dem er unerkannt blieb. Er verließ den Himmel, verriet und verließ ihn, als er am meisten gebraucht wurde und es zog ihn auf die Erde, die er häufig besuchte. Denn dort wusste niemand, welch Monster er doch war. Ein Monster, das nur den Kampf kannte. Ein Monster, das nur zum Kampf geboren wurde.
Dies wurde deutlich, als er auf der Erde, die ihm doch eigentlich seiner Kräfte berauben sollte, wie jedem übermenschlichen Wesen, seine Macht und weißen Schwingen behielt. Er dachte, dass selbst die Erde zu große Angst vor seiner Macht hätte und sich daher dazu entschied, seine Existenz zu leugnen.
Seine ungezähmte Macht verängstigte die Menschen, die ihm nahe kamen und schon bald machten sich die ersten Anzeichen der Tragödie bemerkbar, für die er verantwortlich war.
Menschen fielen in einen langen Schlaf, denn seine Macht entzog den schwächlichen Menschen die ihre. Dieser Schlaf war ein Zeichen, das seit jeher als Warnung galt.
Der Mächtigste aller Engel,
Jener Engel, der von Dämonen gefürchtet und von den Engeln verachtet worden war,
befand sich unter den ahnungslosen Menschen.



avatar
Rektorin Reina Toriumi
Admin

Anzahl der Beiträge : 70
Punkte : 170
Anmeldedatum : 30.04.16

Benutzerprofil anzeigen http://lacrima.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten