Der Himmel & Die Engel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Himmel & Die Engel

Beitrag von Rektorin Reina Toriumi am Sa Jun 11, 2016 7:01 pm


Der Himmel & die Engel



Vor langer Zeit, noch vor den drei Welten, so erzählt man sich, existierten Drillinge. Ein Dämon, ein Mensch und ein Engel. Ihre Eltern, die in der Galaxie wohnhaft waren, liebten sie so sehr, dass sie für ihre Kinder eine Welt erschuf. Jedoch konkurrierten diese Drillinge untereinander und fragten sich, wer denn der Bessere von ihnen war und damit der geeignetste König dieser Welt. Lange Zeit stritten sie und trugen Kämpfe aus.

Der Dämon stellte sich als der Kräftigste heraus, während der Mensch der Klügste und der Engel der Gütigste war. Ein Unentschieden folgte dem anderen und die Eltern wurden es leid, ihre Kinder streiten zu sehen.

Da kamen sie auf die Idee, die Welt, die sie ihren Kindern geschenkt hatten, in drei Teile zu teilen, sodass jedes Kind seine eigene Welt hatte.

Und damit sie sich nicht gegenseitig in den Weg stellen konnten, trennten sie diese Welten weit voneinander. Nur die Welt des Menschen, des Klügsten, war für Engel und Dämonen zugängig.

Allerdings versahen die Eltern die Welt des Menschen mit einem Schutzzauber, sodass die Kräfte der Engel und der Dämonen zum Großteil in ihren Körpern versiegelt wurden. Diese Siegel werden als weiße Tätowierungen beim Engel und schwarze beim Teufel sichtbar. Das bedeutet aber nicht, dass sie ihre Fähigkeiten gar nicht einsetzen können. Sie können lediglich einen Teil ihrer Fähigkeiten einsetzen Außerdem zwingt dieser Schutzzauber Engel und Dämonen dazu, in der Menschenwelt menschliche Gestalt anzunehmen.

So entstand also der Himmel, wo Ruhe und Harmonie zusammen mit einer Prise Heuchelei und verdrängtem Neid existieren. Es handelt sich um ein helles, prunkvolles, fruchtbares und reiches Land, dem es an nichts mangelt und das die Galaxie und deren Licht zu seinen Füßen hat.

Die Bewohner dieser Welt sind Engel, unglaublich schöne, beflügelte Geschöpfe, die voller Neid und Güte stecken.

An der Spitze von diesem Reich sitzt die Königsfamilie, wobei der Thron innerhalb der Familie weitergegeben wird. Denn der erste König war der erste Engel, das Kind der ersten Eltern und somit konnte die Kraft zu Regieren nur innerhalb des Blutes des ersten Engels weitergegeben werden.


Die Bewohner geben sich eintönigen Routinen hin, sie arbeiten, versorgen ihre Familie und leben das Leben der Reichen. Die Engel sind der Überraschung gegenüber abgeneigt und, damit es auch zu keinen spontanen Vorfällen kommen kann, hielten sie sich möglichst fern von der Menschen- und der Dämonenwelt. Natürlich herrschte Briefverkehr, allerdings fanden Treffen zwischen Engeln und den anderen bloß auf der Erde statt. Demnach weiß niemand, wie man in den Himmel gelangt.

Niemand, bis auf die Engel.

Obwohl es eigentlich gar nicht so schwierig ist. Denn jeder Engel, und auch nur ein Engel, ist ein Schlüssel zu seiner Heimat. Die Macht, die sie besitzen, kann einen Riss in jede Atmosphäre reißen durch den sie dann einfach so in den Himmel oder die Menschenwelt gelangen, jedoch nicht in die Dämonenwelt.

Wie bereits erwähnt, stecken Engel voller Neid. Nur die Menschen sind den Engeln bezüglich Neid und Heuchelei ebenbürtig. Doch, wie bei den Menschen, sind nicht alle Engel gleich. Nicht alle sind neidisch, nicht alle sind mächtig.

Die Mitglieder des Königshauses sind nicht unbedingt die mächtigsten, doch die einflussreichsten Engel. Sie wirken belesen, gebildet und erhaben. Sie wahren den Schein des Perfekten, doch das ist auch schon alles, was sie zu tun haben.

Auch existieren Adelshäuser, die sogar mächtiger sein können, als die Königsfamilie und daher den Luxus der Bestechungsmacht innehaben. Denn, obwohl der erste Engel der mächtigste gewesen sein soll, so verändert sich die Welt und damit auch ihre Bewohner.
Insgesamt existieren 7 Adelshäuser, wobei das mächtigste Lux ist. Das Adelshaus Lux steht inoffiziell an der Spitze und mischt sich gerne in die Gelegenheiten der Königsfamilie, um sich das Leben noch bequemer zu gestallten.

Unter den Adelshäusern gibt es gewöhnliche Bürger und Diener, die zu der Königsfamilie oder den Adelshäusern gehören. Gewöhnliche Bürger haben natürlich keine Diener und widmen sich hauptsächlich ihrer Arbeit.

An und für sich ist das Leben im Himmel relativ eintönig, daher verbringen die meisten Engel ihre Zeit mit Intrigen und politischen Späßen, ohne sich um die Konsequenzen zu scheren. Oder aber sie mischen sich in das Leben der Menschen, setzen sie Gefahren aus um sie schlussendlich doch zu retten. So entstand das Phänomen des "Schutzengels" auf der Erde.

Was die Fähigkeiten der Engel betrifft, so unterscheiden sie sich sehr. Manche beherrschen Elemente, andere können das Bewusstsein der anderen beeinflussen. Was sie aber alle gemeinsam haben, ist eine lange Lebensspanne und eine rasche Heilfähigkeit.

avatar
Rektorin Reina Toriumi
Admin

Anzahl der Beiträge : 70
Punkte : 170
Anmeldedatum : 30.04.16

Benutzerprofil anzeigen http://lacrima.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten